Mittwoch, 11. Juli 2012

Allerlei

Am Sonntag war meine Freundin Dani da und hat netterweise ein paar Fotos von meinen Lämmern mit mir geschossen. Juna ist jetzt in etwa gleichgroß wie Flecki.


Dann hab ich grad eine geniale Fingerwolle von Wollschaf auf der Spule, mittlerweile fertig gesponnen. Ich denk, ich verzwirne mit Schwarz.

dann hab ich noch Skuddenwolle von Nenkersdorf gewaschen, mit Connis Kardiertier bearbeitet und dann versponnen, zweifach verzwirnt.
Und noch rote Kuschelbatts verarbeitet, ich denke, da werd ich zusammen was stricken - eventl. eine Weste

Mein Baktus ist fertig, Zwiddiwolle und selbstgefärbte Wolle - muss noch Komplettfoto schießen. Leider ging mir die Wolle aus und ich hab dann noch Milchschaf dazu gestrickt. Schön  breit geworden - kann man sozusagen fast als Ärmelschal tragen.

Der nächste Baktus für eine liebe Freundin ist in Arbeit. Aus dieser Wolle

Fingerwolle verzwirnt mit grauem Kaschmir, sehr sehr hoher Kuschelfaktor

Meine sonnengefärbte Lisa (weiße Merino-Mix) mit Wiesenkerbel sieht nach wochenlangem Verbleiben im Glas

jetzt so aus:

rechts gewaschen und links mit Handkarden bearbeitet. In Natura ist die Wolle einen Tick gelber, kommt auf dem Bild nicht so rüber.
Die nächste Färbung steht auf dem Fensterbrett. Wieder Lisa mit Rosenblüten und obenauf Tagetes.

Und ich muss noch mein Polarfuchs mit Pfingstrosen aufkochen und dann mal sehen was daraus geworden ist.

Kommentare:

  1. Sieht ja aus wie "lecker" Marmelade, dabei ist das "lecker" Wolle!
    Schau mal auf meinen Blog, ich ha`da was für Dich.
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sieht ja sehr interessant aus in Deiner "Wolleküche", macht mich echt neugierig! bis bald mal wieder , LG Uschi

      Löschen